„Seht Gottes Zelt auf Erden…“

 

In ihrer über eintausendjährigen Geschichte hat die St. Sebastianskirche im Herzen von Magdeburg vieles erlebt, erfahren und auch selber durchlitten: Höhen und Tiefen, Freude und Leid, Sorge und Hoffnung. Diente sie im Mittelalter eigentlich einer Gemeinschaft von Klerikern als geistliches Zentrum, so wurde sie nach der Reformation zur Versorgungsanstalt für preußische Beamte, und unter Napoleon Stützpunkt für Werkstätten verschiedener Art. Auf der Suche nach einem eigenen Gotteshaus übertrug man der katholischen Gemeinde in Magdeburg 1873 St. Sebastian als eigene Kirche. Mit der Errichtung des Bistums Magdeburg im Jahr 1994 wurde St. Sebastian auch zur Bischofskirche sowie zum Sitz des neugegründeten Kathedralkapitels. Seit 2010 bildet die Kirchengemeinde zusammen mit Gemeinden in den Stadtteilen Buckau, Stadtfeld, Reform und Süd-Ost die Kathedralpfarrei St. Sebastian, der rund 4200 Gläubige angehören. Mit den vielfältigen spirituellen, caritativen und kulturellen Angeboten und Initiativen versuchen wir im Hier und Jetzt im Glauben, Hoffen und Lieben zu wachsen und den Namen Gottes in der Welt bekannt zu machen.

 

Ein Rundgang durch die Kirche

http://www.ps-test.lima-city.de/StSebastian/StSebastian.html

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.